Mitochondriale Medizin - Regulation der Zellfunktion

 

Bei Mitochondrialen Medizin liegt der diagnostische und therapeutische Fokus auf den Mitochondrien und ihrem Zustand. Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen. Fast jede unser Billionen Körperzellen trägt rund 1500 dieser Bakterienabkömmlinge in sich. Herz- und Nervenzellen haben sogar 3000-5000 Mitochondrien! Innerhalb eines Mitochondriums befinden sich auf der inneren Membran bis zu 1000 Atmungsketten, in denen unter Verwendung von Sauerstoff unser universeller Energie- und Informationsträger ATP (Adenosintriphosphat) gebildet wird.

Dr. med. Heinrich Kremer führt nach seinen Erfahrungen die Ursache chronischer Krankheiten unter anderem auf die zunehmende Störung der Zellleistungen und deren Mitochondrienfunktion zurück. Störfaktoren der Mitochondrienfunktion könnten u.a. sein:

  • Belastungen durch Schwermetalle sowie andere Industriegifte
  • Aufnahmestörung von essentiellen Nährstoffen im Darm und reduzierte Verdauungsleistung
  • Fehlernährung und Nahrungsmittelunverträglichkeiten Störungen des Immunsystems
  • Mangel an Aminosäuren, Spurenelementen, Mineralien, Polyphenolen und Vitaminen
  • Elektrosmog
  • chronische Entzündungen
  • Sauerstoffmangel
  • Genmutationen
  • psychische Dauerbelastungen u.a. Stress

 

Dr. med Heinrich Kremer hat im Jahr 2004 die These entwickelt, "dass die Atmungskette in den Mitochondrien Photonen produziert", was sich mit den Erkenntnissen von Prof. Alexander Popp deckt. Die Kommunikation in der Atmungskette arbeitet mit Lichtquanten. Der Mensch soll also ein wandelndes Lichtquantenfeld sein. Diese Aussagen teilt die Schulmedizin nicht.

 

Die Mitochondriale Medizin verfolgt das therapeutische Ziel der Regeneration der Mitochondrienfunktion und ihrer Struktur. Die sauerstoffabhängige Energiegewinnung soll reguliert und die damit verbundene Leistung der Organe und Zellen verbessert werden.

 

Die Mitochondriale Medizin umfasst eine Kombination aus verschiedenen Therapieschritten.

  • Ernährungstherapie
  • Regulation der Darmflora, Darmschleimhaut
  • Regulation von Mikronährstoffdefiziten
  • Infusionstherapien
  • Regualation von Schwermetallen
  • Psychotherapie
  • Elimierung von Elektro-Smog
  • Ergänzende Therapien wie z.B. Mikrostromtherapie

 

Was sind Mitochondrien?

 

Jede unserer Körperzellen besitzt im Durchschnitt ca. 1.500 Mitochondrien, mit Ausnahme der roten Blutkörperchen (diese besitzen keine Mitochondrien). Herzmuskelzellen und Nervenzellen besitzen noch weitaus mehr. Mitochondrien sind lebendige Zellorganellen (strukturell abgegrenzter Bereich einer Körperzelle mit einer bestimmten Funktion), die für unsere Energieversorgung in Form von Adenosintriphosphat (ATP) verantwortlich sind. Sie sind die "Kraftwerke" unserer Zellen.  ATP kann im Körper nicht gespeichert werden. Unter dem Verbrauch von bestimmten Mikronährstoffen und der Verbrennung von Sauerstoff wird ATP synthetisiert. Glukose ist dabei ein wichtiger Energielieferant.

 

Mitochondrien haben eine eigene DNA und vermehren sich durch Zellteilung. Sie haben sich aus Bakterien entwickelt, steuern fast alle Stoffwechselleistungen, Entgiftungsvorgänge und Energieleistungen unseres Organismuses.

 

Bei Störungen der Mitochondrienfunktion wird ATP nicht mehr innerhalb der Mitochondrien mit Hilfe von Sauerstoff gebildet. ATP wird entweder ohne Sauerstoff, außerhalb der Mitochondrien oder über Vergärung von Blutzucker bzw.  Bildung von (in zu hohen Mengen giftigem) Schwefelwasserstoff gebildet.

 

Dabei können die Zellleistungen aller Organsysteme nur noch teilweise gesteuert bzw. aufrecht erhalten werden. Es kommt zu einer Aktivierung des Zellteilungszykluses.

Man beachte, dass sich dadurch Zellen vermehren, die in ihren Stoffwechselleistungen eingeschrängt sind.

In der Folge entstehen freie Radikale (auch Sauerstoffradikale genannt), denen eine zu geringe Menge Antioxidantien gegenüber stehen. Es ensteht oxidativer und / oder nitrosativer Stress.

 

Durch diese Fehlfunktionen der Mitochondrien können chronische Erkrankungen entstehen.

 

Aufgaben der Mitochondrien

  • Bereitstellung von ATP (Adenosintriphosphat) am Ende der Atmungskette
  • Regulation des Kalzium-Gleichgewichtes
  • Hämsynthese (innere Mitochondrienmembran)
  • Produktion von Pregnenolon (Vorstufe aller Steroidhormone, die überigens auch Cholesterin für ihre Herstellung benötigen)

 

Das Häm-Molekül ist für unseren Körper wichtig und erfüllt wiederrun folgende Aufgaben

  • Entgiftung der Leber
  • Blutbildung
  • Schilddrüsenhormonbildung
  • ATP-Energiebildung
  • Vitamin D3-Speicherung
  • Muskelstoffwechsel (Myoglobin)

 

 

 

 

Gemäß § 3 des deutschen Heilmittelwerbegesetzes, weise ich darauf hin, dass sämtliche auf diesen Internetseiten dargestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden, wissenschaftlich nicht anerkannt sind. Es handelt sich ausnahmslos um Verfahren der alternativen Medizin. Bitte bedenken Sie auch, dass eine ärztliche Behandlung durch den Heilpraktiker nicht ersetzt wird.

Mitochondriale Medizin im Naturheilzentrum Grafing.
Heilpraktiker, Ebersberg, Wasserburg, Rott am Inn, Glonn, Steinhöring, Baldham, Zorneding

Naturheilzentrum Grafing

Heike Striegler

Heilpraktikerin u. Burnout-Beraterin
Griesstr. 26 /
Eingang Gebäuderückseite

       in Rathausgasse; vorn HASI Bäcker
85567 Grafing b. München

 

Rufen Sie mich einfach an!

08092 3009525    +49 8092 3009525+49 8092 3009525

 

Mailadresse

heike.striegler@naturheilzentrum-grafing.de

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr      08.00 - 12.00 Uhr

Mo, Mi     14.00 - 18.00 Uhr

Di, Do      14.00 - 20.00 Uhr

Anamnesebogen
Anamnesebogen.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

 

Newsletter-Anmeldung

Heilpraktiker, Arthritis, Gicht, Arthrose, Gelenkschmerzen, Rheuma, Wechseljahre, PMS, Neurodermitis, Schuppenflechte, Reizdarm, Durchfall, Kopfschmerzen, Migräne, Burnout, Stress, Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Leaky Gut, M. Crohn, Colitis ulcerosa, Schilddrüsenunterfunktion, HPU, KPU, Restless legs, Krampfadern, Ostermünchen, Tuntenhausen, Aßling, Steinhöring, Glonn, Ebersberg, Kirchseeon, Rott am Inn

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilzentrum Grafing, Heike Striegler, Heilpraktikerin u. Burnout-Beraterin

Anrufen

E-Mail

Anfahrt